Die Grafik
claudia klinger
Die Grafik Orange-Logo



...die Bücher schweigen in den Regalen....The WeatherPixie
mood indigotor:
The current mood of abc2by at www.imood.com


  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Links
   limone
   caro-art
   rielei
   salzhering
   holystar
   thinkabout
   She
   boekisdaboek
   lemmie-blog
   Engl-Blog
   D7 Userforum
   Fotolog
   Blümchen
   abc-today
   in Vorbereitung
   Wien-sloterdijk


moon phases

Donaupegel

Donaupegel

Buchtipp:
cover



http://myblog.de/abc2by

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Heiseforum

zum Lesereintrag:
Duftnote für Weltverbesserer

Heise-Online ist schon eine Welt für sich. Übrigens bin ich so auf Claudias Seite gekommen. Ich bin auch, wie viele hier, freudiger Leser des Magazins Telepolis. Obwohl der interessanteste Artikel des Tags bei der SZ zu finden ist. Nämlich, dass alle auf die Pornoindustrie warten welches HDVD-Format sich durchsetzten wird. Denn das war schon einmal so, bei der Einführung des Videoformates. Technisch war wohl Video2000 besser, aber die Pornoindustrie entschied sich für VHS – und dieser Standard setzte sich durch. Das selbe wird mit dem DVD-Nachfolgeformat geschehen. Doch das ist nicht das Thema.

Das Thema sind die Verbesserer. Hierbei hat dein zitierter Artikel einen wunderbaren Widerspruch. Er glaubt persönlich nicht an eine Verbesserungsmöglichkeit, kann sich eine Welt nicht ohne Verbesserung vorstellen. Wir währen nicht da wenn nicht verbessert worden ist. Ich will zugeben. Im selben Paradoxon leb auch ich. Mensch, was hat ich nach dem Studium für Fantasien und Träume. Wir träumten davon den Wasserstoffantrieb für Fahrzeuge der Menschheit zu schenken. Und dann ertappte ich mich vor einem Jahr bei beim Lächeln als Freunde vom unterschiedlichen Betankungsverfahren für Wasserstoff debattierten an denen sie experimentieren. Das waren doch mal die eigenen Fantasien und Utopien.

Die Frage bleibt: Was lässt sich denn überhaupt verbessern. Oder was würden wir denn gern verbessern und doch genau da hakt es. Und das ist der Punkt, denn der Punkt bin ich selber. Ich habe heute all die Freiheit und all Möglichkeiten. Ich habe mich selbst gestaltet. Vor ein paar Jahrzehnten konnte ich noch dem Staat, wie der DDR alle Schult zuschieben. Doch jetzt bin ich es selbst, der an meinem eigenen Konzept versagt.

Was dann bleibt ist der gehässige Spott wie er im Heiseforum so wunderbar brodelt.

Ich wünsch euch was

~ottmar~
1.3.06 21:56


Werbung





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung