Die Grafik
claudia klinger
Die Grafik Orange-Logo



...die Bücher schweigen in den Regalen....The WeatherPixie
mood indigotor:
The current mood of abc2by at www.imood.com


  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Links
   limone
   caro-art
   rielei
   salzhering
   holystar
   thinkabout
   She
   boekisdaboek
   lemmie-blog
   Engl-Blog
   D7 Userforum
   Fotolog
   Blümchen
   abc-today
   in Vorbereitung
   Wien-sloterdijk


moon phases

Donaupegel

Donaupegel

Buchtipp:
cover



http://myblog.de/abc2by

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
eine nette Idee

Eigentlich ist soviel geschehen, dass ich gar keinen Anfang finde. Es ist viel, sehr viel. Sei es in der ?ffentlichkeit, sei es privat. Aber zum Anfang eine kleine Idee von Claudia. Sie l?sst sich ihr Tagebuchschreiben sponsern. Gegen einen geringen Aufpreis nimmt sie sich eine Scheibe der Guten Tageszeit um im Netz zu schreiben. Eigentlich richtig so, ich schreib nur abends, wenn mir schon die Tasten aus der Hand fallen. Eine nette Idee. Nur, sie wird sich im allgemeinen nicht durchsetzten, denn das Netz ist doch frei?. (fast)
~ottmar~

und hier ist der Link f?r alle die was zu sponsern haben:
http://www.claudia-klinger.de/digidiary/ondemand.html
3.10.05 22:01


Werbung


Ottheinrichausstellung in Neuburg



Letzten Montag war ich in der Ottheinrichausstellung in Neuburg. Ich war da schon, bin durchgelaufen und hab mir den Katalog gekauft. Dann hab ich mich damit echt zwei Wochen hingesetzt und hab ihn komplett durchgemacht. Es ist schon faszinierend. Die bayrische Geschichte in ihrer un?bersichtlichsten Form. Aber Ottheinrich hat mich wirklich beeindruckt, ein Renaissancef?rst in seiner reinsten Form. Er war Enkel von Herzog Georg von Landshut der mit der Landshuter Hochzeit bekannt geworden ist. Leider hat er nur ein schmales L?ndchen erlangt. Aber was hat er nicht alles getan. Er hat in seinen bayrischen Landen die Reformation eingef?hrt, hat modern gebaut, eine gro?e Bibliothek aufgebaut, war in Jerusalem und in Spanien, eine Liebesheirat get?tigt (f?r damals nicht so einfach), chemische Experimente durchgef?hrt, eine Uhr gebastelt und eine Planetenuhr bauen lassen. Klar, dann ist er pleite gegangen, konnte aber Heidelberg ?bernehmen aus der in seinen letzten drei Jahren die Stadt gemacht hat, die wir heute kennen. Eine interessante und imposante Pers?nlichkeit. Sein Motto war: mit der Zeit ? MDZ. Und er hatte ein intersantes Signum. OHS ? Ottheinrich, Herzog, Susanne. Das k?nnte fast meins sein.
~ottmar~
6.10.05 20:50


Demokratie

Demokratische Bev?lkerungen begreifen oft nicht, dass Politik auch das Management von R?ckschl?gen beinhaltet. K?nnte es nicht sein, so Peter Sloterdijk, dass die Defizite der Politik die Summe der Defizite aller einzelnen B?rger darstellt?
so Peter Sloterdijk am Sonntag 23:40 im ZDF - Norbert Bolz ist auch wieder dabei, ich lass mich ?berraschen
~ottmar~
7.10.05 22:02


Blick in den Garten

heute mal - ein Blick in den Garten - das Wetter ist tr?b, wir aber voller Erwartung



eine erfolgreicher Wochenbeginn

~oTTMAr~
10.10.05 22:15


Erregungsleitung

Die Verbreitung der Erregung ? oder nur eine Erregungsleitung im h?ren Sinne. Schreiben um Geld zu verdienen, schreiben als Journalist. Jeder muss leben, muss von was leben. Auch der Journalist. Und dieser lebt mal davon, dass er schreibt oder besser, dass er gelesen wird. Und damit beginnt das Problem. Was schreiben um gelesen zu werden. Die Ans?tze sind unterschiedlich. Nur eins geht nicht. Das ist das Schreiben eines Franz Kafkas. Schreiben, das dann aus dem Nachlass gelesen wird. Sicher, damit er?brigt sich der Lebensunterhalt aus dem Schreiben. Soll es, das Schreiben f?r die n?chste oder ?bern?chste Generation. So hat es auch Nietzsche gesehen. Er meinte erst f?r die sp?tere Generation zu schreiben und wurde doch von der Generation gelesen, die sich an seinem Wahnsinn angezogen f?hlten. Es war nicht der Text, es war der noch lebende und dennoch schon Tote. Und was ist mit H?lderlin. Er lebt im Turm ? und wurde erst 100 Jahre sp?ter richtig gelesen. Popul?r hat ihn trotzdem der Turm gemacht. Trotzdem, ihre Bedeutung haben sie nicht deshalb sondern wegen ihren Inhalten. Und die sind heute erst aktuel und verstanden.
~oTTMAr~
18.10.05 22:11





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung